Infused Water – Wasser mit Geschmack

Der menschliche Körper benötigt täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit, um alle Funktionen korrekt ausführen zu können. Vielen fällt es jedoch schwer, diese Tagesdosis einzuhalten. Dies liegt nicht selten daran, dass ihnen Wasser zu eintönig schmeckt. Wer jedoch nicht auf Alternativen wie Fruchtsäfte und Softdrinks mit ihrem hohen Zuckergehalt setzen will, dem steht der Trend Infused Water zur Verfügung.

Was ist Infused Water?

Infused Water ist nichts anderes als gesundes Wasser mit Geschmack. Denn die geschmackliche Note wird im Gegensatz zu Softdrinks nicht etwa durch Zucker, Sirup oder synthetische Zusatzstoffe erreicht, sondern durch natürliche Produkte wie Obst, Gemüse und Kräuter, die in das Wasser gegeben werden. Daher stammt auch der Name Infused Water, der übersetzt ‚übergossenes Wasser‘ heißt – denn die Zutaten werden schlichtweg mit Wasser übergossen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ob Zitrusfrüchte, Gurke, Erdbeeren oder Minze – jede Zutat verleiht dem Wasser einen einzigartigen Geschmack. So ist Infused Water besonders erfrischend und der ideale, gesunde Durstlöscher.

Was Infused Water so gesund macht

Infused Water wird oft als Detox-Getränk oder Fettkiller bezeichnet. Zweifelsohne weist das natürlich aromatisierte Wasser im Gegensatz zu Fruchtsäften fast keine Kalorien auf und überzeugt dennoch mit seinem frischen Geschmack. Die verwendeten Obst- und Gemüsesorten sowie Kräuter geben zudem einen Teil ihrer Mineralstoffe und Vitamine an das Wasser ab und tragen so zum gesundheitsfördernden Effekt bei. Zitrusfrüchte sowie Obst- und Beerensorten sind so ein Vitaminlieferant, auch exotische Beeren wie Acerola oder Sanddorn haben einen besonders hohen Vitamin-C-Gehalt. Gurken bestehen fast nur aus Wasser, sorgen vor allem in Kombination mit anderen Zutaten aber für Geschmack und Energie. Kräuter wie Rosmarin und Minze sind besonders aromatisch durch ihre ätherischen Öle. Sie können Haut und Muskeln positiv unterstützen. Selbst wenn längst nicht alle Inhaltsstoffe in das Wasser abgegeben werden, hat Infused Water noch einen weiteren Effekt: Durch die vielseitigen Aromen schmeckt es vielen besser als reines Wasser. So kann es dazu beitragen, mehr zu trinken. Das wiederum hilft dem Körper, sich zu regenerieren, Schadstoffe auszuspülen und beugt einem vorzeitigen Hungergefühl vor.

Das ist bei der Zubereitung wichtig

Trotz der einfachen Zubereitung von Infused Water gibt es einiges zu beachten. Grundsätzlich gilt, dass vor allem Bio-Produkte verwendet werden sollten, damit keine Pestizide in das Wasser gelangen können. Dennoch müssen dann vor der Zubereitung alle Zutaten gründlich gewaschen werden. Infused Water hält sich gekühlt gut einen Tag, bevor die Zutaten verderben können.

Übrigens: Das natürliche Wasser mit Geschmack schneidet im Test mit Wasser mit Aroma, welches es zu kaufen gibt, bedeutend besser ab. Mineralwasser mit Geschmack fielen im Test der Stiftung Warentest vor allem durch ihre fehlenden Fruchtaromen und irreführenden Inhaltsstoffe auf. Sie können außerdem sogar mit Schadstoffen belastet sein. Daher empfehlen auch die Experten der Stiftung Warentest, lieber selbst Wasser mit natürlichen Inhaltsstoffen herzustellen. Um sicher zu gehen, dass das für Infused Water verwendete Leitungswasser schadstofffrei ist, empfiehlt sich ein Wassertest.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Durch betätigen des "Kommentar posten" - Buttons, willigen Sie in unsere » Datenschutzbestimmungen ein.