Legionellenbefall in Elmshorn: Ursache unklar

Mehrere Gebäude in Elmshorn, Kreis Pinneberg, wurden aufgrund eines akuten Legionellenbefalls gesperrt. Während einer Routineuntersuchung des Trinkwassers wurden im Leitungswasser zweier Sporthallen sowie der Bismarkschule in Elmshorn Legionellen nachgewiesen.

Ursachen für Legionellenbefall in Elmshorn unklar

Die Ursachen für den Legionellenbefall in Elmshorn sind noch nicht geklärt. Vorläufig werden von Seiten der Stadt Elmshorn Legionellenfilter eingebaut und weitere Proben entnommen.

Bisher sind keine Krankheitsfälle, die auf den Legionellenbefall in Elmshorn zurückzuführen wären, bekannt. Die Bakterien können insbesondere bei immungeschwächten Menschen zu Lungenentzündung führen.

So schützen Sie sich vor Legionellen – Legionellenprüfung selbst durchführen

Jährlich erkranken allein in Deutschland über 30.000 Menschen an den gefährlichen Erreger der Legionärskrankheit, die nicht selten sogar zum Tod führt.
Privatpersonen können sich mit diesem Test auf Legionellen kostengünstig und schnell schützen.

Gewerbetreibende, Vermieter und öffentliche Einrichtungen sind zumeist verpflichtet, das Trinkwasser auf Legionellen prüfen zu lassen. Hierbei gelten besondere Vorschriften, wie zum Beispiel bei der Probeentnahme. Diese muss bei der Legionellenprüfung durch zertifiziertes Fachpersonal erfolgen. Sollten Sie verpflichtet sein, Ihr Wasser auf Legionellen analysieren zu lassen, kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir informieren Sie gern und unterstützen Sie bei der Abwicklung in Elmshorn, Kreis Pinneberg, Hamburg und Niedersachsen.

Stand: 04.09.2015

Ein Kommentar

  1. Peter

Hinterlasse einen Kommentar