Thema Trinkwasser mit Tim Mälzer im NDR – Auf der Spur des wichtigsten Lebensmittels der Welt

Trinkwasser mit Tim Mälzer (Screenshot ndr.de) - Fakten zum Wasser im NDR

Interessanter Beitrag zum Thema Trinkwasser mit Tim Mälzer im NDR: Trinkwasser – es ist nicht nur lebensnotwendig, sondern auch das Lieblingsgetränk der Deutschen. Im Schnitt konsumierte jeder Deutsche im Jahr 2015 mehr als 140 Liter Mineralwasser. Diese Liebe zum Wasser ist für den Starkoch Tim Mälzer Grund genug, sich weiter über das beliebte Nahrungsmittel zu informieren.

 

Eine Reise durch ganz Deutschland: Fakten zu Trinkwasser mit Tim Mälzer im NDR

Trinkwasser mit Tim Mälzer im NDR: Wieder einmal entpuppt sich Trinkwasser als überaus interessantes Thema. Eine knappe dreiviertel Stunde Sendezeit widmet der NDR gemeinsam mit Starkoch Tim Mälzer der Spurensuche in Deutschland und ist dabei nicht nur erstaunt über die unzähligen Wassersorten, die in deutschen Getränkemärkten auf wasserliebende Konsumenten warten. Auch der Besuch eines Brunnenbetriebs in Niedersachsen weckt seine Neugier, denn hier wird aus Regenwasser Mineralwasser gewonnen.

Trinkwasser mit Tim Mälzer (Bildquelle ndr.de) - Wasser als Thema im NDR

Trinkwasser mit Tim Mälzer – interessante Fakten zum wichtigsten Nahrungsmittel der Welt (Bildquelle ndr.de)

Interessant: Leitungswasser ist im Vergleich zu Mineralwasser rund 65 Mal günstiger. Ob es deshalb minderer Qualität entspricht oder nicht, erfährt Tim Mälzer in den Stadtwerken München.

Seine Reise führt ihn außerdem nach Berlin, wo ihm die Experten der Stiftung Warentest Rede und Antwort zum Thema Wasserfilter stehen.

Vor allem für Liebhaber teurer Flaschenwässer dürfte dagegen das Statement der Verbraucherschützerin Daniela Krehl interessant sein: Nicht immer ist teurer besser.

Auch die hohen Preisschwankungen und -unterschiede beim Wasser und deren Auswirkungen auf die Wasserqualität sowie die ökologische Bedeutung der Materialwahl zum Abfüllen von Mineralwasser wird zum Thema. Hier steht Thomas Fischer als Vertreter der Deutschen Umwelthilfe Rede und Antwort.

Und auch der Selbsttest darf nicht fehlen: Erkennt der Starkoch bei der Blindverkostung, die er mit einem Wassersommelier durchführt, den Unterschied zwischen teurem Flaschenwasser und den günstigeren Alternativen?

Themen sind außerdem die Auswirkungen von Dehydrierung auf Körper und Geist sowie die Hygiene bei der Nutzung von Wassersprudlern.

 

Transparenz wird groß geschrieben

Nicht nur die Tatsache, dass die Menschen so viel wie möglich über das wichtigste Nahrungsmittel der Welt erfahren sollten, bewegt Starkoch Tim Mälzer zu der 43 minütigen Sendung, die im NDR ausgestrahlt wurde und weiterhin online abgerufen werden kann. Eine Initiative des Netzwerks Viva con Agua verfolgt mit dem Verkauf von Mineralwasser ein hehres Ziel: Indem 60 Prozent des Gewinns, der durch den Verkauf erzielt wird, in den Ausbau weltweiter Brunnenprojekte fließen, soll der Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit auch in ärmeren Ländern möglich werden.

 

pfeil-blau-kleinHier geht’s zum Lebensmittelcheck „Trinkwasser mit Tim Mälzer“ im NDR

 

Hinterlasse einen Kommentar