Wasserqualität München – so gut ist das Trinkwasser in München

Wasserqualität München - Verunreinigung?

Wasserqualität München – Wie gut ist das Trinkwasser der bayrischen Landeshauptstadt? Wo kommt es her und wie gut ist die Wasserqualität München? Die wichtigsten Fakten zur Trinkwasserqualität München und warum die Unbedenklichkeit des Wassers, das schlussendlich aus dem Hahn kommt, auch in Bayern nicht garantiert ist.

 Wasser München: die Herkunft

Etwa 1,4 Millionen Menschen in und um München decken ihren Leitungswasserbedarf, indem sie an das Wassernetz Münchens angeschlossen sind. Das Münchner Trinkwasser wird in drei Gewinnungsgebieten, dem Loisachtal, der Schotterebene und dem Mangfalltal, gewonnen. Von hier aus liefern die  Stadtwerke München den Einwohnern der bayrischen Landeshauptstadt frisches Trinkwasser. Dieses wird aus eiszeitlichen Kalkschotterablagerungen gewonnen, die den Alpen vorgelagert sind.

 

Wasserqualität München:
gesundes Wasser, doch marode Leitungen

Die Wasserqualität München ist generell als gut einzuschätzen. Selbstverständlich werden sämtliche Grenzwerte der Trinkwasserverordnung eingehalten.

pfeil_klein Die aktuellen Analysewerte der Wasserqualität München sind hier einsehbar.

Allerdings weisen auch die Stadtwerke München darauf hin, dass dies maximal bis zur eigenen Wasseruhr garantiert wird. !!

Die Wasserqualität München steht und fällt schlussendlich mit dem Zustand der hausinternen Wasserinstallationen. Betroffen sind vor allem ältere Häuser, doch auch Probleme in Neubauten sind nicht selten. Liegt die letzte Modernisierung länger zurück, können unter anderem alte Wasserleitungen ein Problem sein. Hier finden grobe Verunreinigungen statt, für die nicht der Wasserversorger haftet, sondern der Haus- oder Wohnungseigentümer.

Veraltete Rohrleitungen, Armaturen und Wasserhähne – die Gefahrenquellen sind vielseitig. Erhöhte Parameter wie etwa Blei, Nickel oder Kupfer werden so zur gesundheitlichen Gefahr, in dem sie die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung überschreiten. Betroffen sind insbesondere Babys und Kleinkinder sowie Schwangere oder immungeschwächte Konsumenten. Diese Gefahren werden größtenteils immens unterschätzt, da davon ausgegangen wird, dass die Wasserqualität München bis ins Wasserglas gewährleistet wird. Doch dem ist nicht so: Die Trinkwasserverordnung sieht vor, dass Wasserversorgungsbetriebe wie etwa die Stadtwerke München lediglich bis zur Grundstücksgrenze in der Pflicht zur Qualitätssicherung sind.

 

wasserqualität münchen - so steht es um die Wasserqualität in MünchenMünchner Wasserversorgung geht besondere Wege zur Sicherung der Wasserqualität

Die Wasserqualität München liegt zum Teil in tierischer „Hand“. Als besonders sensible Wasserexperten werden zur Überwachung der Trinkwasserqualität München junge Saiblinge und Bachforellen „engagiert“. Diese werden in speziellen Aquarien an entsprechend durchdachten Punkten der Wasserversorgung positioniert und kommen in den Genuss, täglich frisches Münchner Trinkwasser verkosten zu dürfen. Der Grund: die Fische haben eine interessante Eigenschaft, die sehr nützlich ist, um die Wasserqualität München zu überprüfen. Sie reagieren enorm sensibel auf Veränderungen wie etwa Verunreinigen. Die Fische werden daher genau beobachtet – verändert sich die Mobilität oder Nahrungsaufnahme der Tiere, ist dies ein Indiz für die Verunreinigung des Wassers.

 

Wasser testen lassen und Trinkwasserqualität in München sichern

Um sicherzugehen, dass im Haushalt lebende Babys, Kinder oder immungeschwächten Personen nicht unter der Belastung durch Verunreinigungen des Münchner Trinkwassers leiden, wird auch in der bayrischen Landeshauptstadt und den umliegenden Regionen zu einem Wassertest geraten. Verunreinigungen wie etwa  Blei im Trinkwasser oder gar Bakterien und Keime wie etwa  Legionellen, fügen insbesondere der Kindergesundheit schweren Schaden zu. Ursächlich für derartige Belastungen des Trinkwassers in München und die dadurch nur eingeschränkt sichergestellte Wasserqualität in Bayern können viele Faktoren sein. Beginnend bei veralteten Bleirohren bis hin zu Verkeimungen im hauseigenen Trinkwassersystem können unterschiedlichste Aspekte dazu führen, dass die Gesundheit leidet.

Eine  professionelle Wasseranalyse ist  schnell durchzuführen, zeigt Probleme in der Wasserqualität München auf und gibt Sicherheit.

Hinterlasse einen Kommentar