alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Alltagsbeschwerden durch Schimmel

Welche Alltagsbeschwerden entstehen durch Schimmel?

Schimmel in Wohnräumen ist ein überaus unerwünschter „Gast“. Um zu verhindern, dass sich Schimmel an den Wänden, Zimmerdecken oder Möbeln ausbreitet, achten wir daher im Idealfall sehr auf ein vernünftiges Heiz- und Lüftverhalten. Denn gerade durch fehlenden Luftaustausch und dadurch entstehende Feuchtigkeit entsteht Schimmel.

Doch auch wenn wir hier besonders umsichtig vorgehen, ist Schimmelbildung nicht automatisch kein Thema mehr. Denn Schimmel ist überaus hartnäckig, anspruchslos und erstaunlich widerstandsfähig. Das macht den Schimmelpilz zu einem echten Überlebenskünstler, der sich auch dann in Wohnungen ansiedeln kann, wenn wir versuchen, ihm so wenig idealen Lebensraum wie möglich zu bieten. So siedelt sich Schimmel beispielsweise auch nach Wasserschäden oder aufgrund von undichten Stellen am Gebäude an. Nicht selten geschieht dies lange Zeit unbemerkt, so dass wir den giftigen Schimmelsporen ausgesetzt sind, ohne uns dessen bewusst zu sein. Es entstehen gesundheitliche Probleme, deren Ursache wir zunächst nicht zuordnen können. Denn die klassischen Symptome, die eine Schimmelbelastung auslösen können, sind vielfältig und reichen von Kopfschmerzen und Müdigkeit über schwere Atemwegsprobleme bis hin zu allergischen Reaktionen der Haut oder auch Magen- und Darmproblemen.

Kopfschmerzen und Müdigkeit durch Schimmel

Atmen wir Schimmelsporen ein, kann das vor allem auf lange Sicht Probleme verursachen. Kopfscherzen und Müdigkeit zählen zu den typischen Beschwerden, die durch Schimmelbelastung am häufigsten auftreten. Bleibt der Wandschimmel zunächst längere Zeit unentdeckt oder wird ignoriert, werden vermehrte Kopfschmerzen und besonders hartnäckige Müdigkeit oft nicht direkt mit der Belastung, die von ihm ausgeht, in Verbindung gebracht. In der Folge können etwa aus zunächst harmlosen Kopfschmerzen schnell migräneartige Attacken werden, die den Alltag des Betroffenen stark beeinträchtigen.

Atemprobleme durch Schimmel

Die Atemwege sind besonders häufig betroffen, wenn wir unter Beschwerden durch Schimmel in der Wohnung leiden. Schimmelsporen gelangen vor allem über die Atemwege in unseren Organismus. So entstehen schnell entsprechende Symptome, die meist zunächst mit Erkältungssymptomen verwechselt werden. Husten, Schnupfen und Heiserkeit sind nicht unüblich. Aus diesen zunächst noch überschaubaren Beschwerden werden jedoch häufig größere Probleme, die nicht selten bis hin zu schweren Erkrankungen führen. So kann eine längere Schimmelpilzbelastung beispielsweise die Ursache von Asthma oder einer Bronchitis sein, die unter Umständen nicht mehr vollständig verschwinden und chronisch werden. Ganz besonders gefährdet sind hier Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist und deren Organismus somit nicht ausreichend gegen die giftigen Sporen ankämpfen kann. Doch auch gesunde Menschen können unter Umständen stark unter einer Schimmelbelastung leiden und sogar schwer erkranken.

Schimmel testen lassen und Zusammenhänge rechtzeitig erkennen

Therapien gegen die auftretenden Symptome schlagen in der Regel fehl, wenn die eigentliche Ursache nicht erkannt und beseitigt wird. Daher ist es bei Beschwerden, deren Ursache zunächst nicht definiert werden kann, besonders wichtig, auch die Umgebung der betroffenen Personen im Auge zu behalten. Zeigt sich Schimmel, sollte diesem zügig entgegen getreten werden. In vielen Fällen ist es zudem interessant, um welchen Schimmelpilz es sich handelt, um zum einen die idealen Maßnahmen zur Entfernung zu finden und zudem die Behandlung der auftretenden Beschwerden gezielter ausrichten zu können. Ein Schimmeltest für zuhause bietet die Möglichkeit, diese Informationen ohne größeren Aufwand zu erhalten. So können beispielsweise Schimmelproben analysiert werden, die von Oberflächen wie Wänden oder Möbeln entnommen werden. Möglich ist es zudem, die Raumluft auf Schimmelsporen zu testen. Auch dann, wenn sich noch kein Schimmelbefall in Form von Schimmelflecken zeigt, kann es ratsam sein, die Raumluft auf Schimmel analysieren zu lassen. Denn der Zusammenhang zwischen einem potenziellen Schimmelbefall und Symptomen wie Müdigkeit oder Kopfscherzen wird oft erst sehr spät oder sogar gar nicht hergestellt.

Schimmel-Selbsttest-Raumluft
SELBSTTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(1102+)
Ideal, um eine erste grobe Einschätzung über den Belastungsgrad der Raumluft zu erhalten. Mit Hilfe des Schimmelratgebers werten Sie die Proben schnell, einfach und sehr preiswert selbst aus.
39,00 EUR
19,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.