alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Schimmel an Farben

Schimmel an Farbe – auf keinen Fall verwenden!

Hausschimmel ist tendenziell anspruchslos. Daher kann er sich an allerhand verschiedenen Untergründen ansiedeln. Viele dieser Untergründe bieten gute Nährstoffquellen für den Schimmelpilz, wie etwa Tapeten. Doch auch wenn der Schimmel wenig Nährstoffe aus dem Untergrund gewinnen kann, ist eine Ausbreitung nicht ausgeschlossen. Denn in diesem Fall bezieht der Hausschimmel seine Nährstoffe aus der Raumluft, Hautschuppen oder Staub. Schimmel an Farbe ist allerdings ein Problem, das sehr häufig auftritt. Bildet sich Schimmel an Farbe, sollte diese keinesfalls verwendet werden. Denn so gelangen die Schimmelsporen an die Wohnraumwände und können sich dort ungehindert weiter ausbreiten.

Wie entsteht Schimmel an Farbe?

Wird Farbe lange gelagert, fördert dies die Schimmelbildung. Sollte sich bereits Schimmel an Farbe gebildet haben, sollte diese umgehend entsorgt werden. Während einer langen Lagerung kann Farbe verklumpen und es bildet sich eine dünne Schicht auf der Oberfläche, auf der sich Wasser ansammeln kann. Die Folge kann Fäulnis sein, die zu Schimmelbildung führt. Aus diesem Grund sollte Farbe nicht über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genutzt werden, das in der Regel eine Haltbarkeit von zwei Jahren angibt.

Welche Schimmelarten entstehen an Farbe?

An Farbe können sich die verschiedensten Schimmelarten bilden. Werden diese mit der Farbe auf die Wand aufgetragen, breiten sie sich schnell aus und können sich weiterentwickeln. In kurzer Zeit entstehen so umfangreiche Schimmelbefälle. Um herauszufinden, um welche Schimmelart es sich handelt, bietet sich ein Schimmeltest für zuhause an, anhand dessen sowohl Oberflächen als auch die Raumluft auf Schimmel analysiert werden können.

Wie kann ich Schimmel an Farbe vermeiden?

Schimmel bildet sich an Farbe, wenn diese lange lagert. Daher ist es wichtig, Vor allem bereits geöffnete Farbeimer regelmäßig und vor allem vor dem Gebrauch auf Schimmelflecken zu kontrollieren. Zudem wird auf einige Produkten angegeben, wie diese gelagert werden sollen. Diese Hinweise sollten beachtet und das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten werden.

Schimmel an Farbe testen lassen – Schimmelprobe analysieren lassen und Gewissheit haben

Bildet sich Schimmel an Farbe, entstehen in der Regel schnell auffällige Schimmelflecken oder es entsteht ein muffige Schimmelgeruch in den Räumen. Ist dies der Fall, sollten Sie eine Schimmelprobe analysieren lassen. Ein Schimmeltest kann her zügig Sicherheit geben. Wurde der Schimmel mit der Farbe an die Wand gebracht, sollte zudem ein Fachmann hinzugezogen werden. Denn dann ist anzunehmen, dass die Schimmelsporen nicht nur an wenigen Stellen an der Wand zu finden sind, sondern großflächig verteilt wurden und somit fachmännisch bekämpft werden müssen.

Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.