alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Schimmelgefahr für Asthmatiker

Ist Schimmel für Asthmatiker gefährlich?

Feuchte Räume sind an sich schon ein Problem, das Asthmatikern zusetzt. Zusätzliche Schimmelsporen in der Raumluft jedoch können die Symptome einer Atemwegserkrankung wie Asthma zusätzlich signifikant verstärken. Nicht selten lassen sich Erkrankungen wie Asthma sogar auf eine längere Schimmelbelastung zurückführen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt sogar, dass das Risiko, an einer Atemwegserkrankung wie Asthma zu erkranken, um bis zu 75 Prozent ansteigt, wenn Menschen über einen längeren Zeitraum Schimmelsporen in der Wohnung ausgesetzt sind.

Schimmel an den Wänden ist daher besonders für Asthmatiker ein ernstzunehmendes Problem, das keinesfalls auf die lange Bank geschoben werden sollte. Entdecken Sie in der Wohnung Schimmelflecken oder tritt ein hartnäckiger fauliger Geruch auf, sollte daher auf jeden Fall reagiert werden. Schimmeltests geben beispielsweise schnell Sicherheit über die Art des Schimmelpilzes und dessen Gefahrenpotenzial für Menschen, die bereits unter Atemwegsproblemen leiden.

Wie wirkt Schimmel auf Asthmatiker?

Asthma kann durch Schimmelsporen in der Luft verschlimmert werden. Verschiedene Schimmelarten können die Erkrankung sogar auslösen oder zu anderen allergischen Problemen mit den Atemwegen führen. Leider werden die Symptome einer Atemerkrankung oftmals erst spät oder gar nicht mit einem potenziellen Schimmelbefall der Wohnräume in Verbindung gebracht. Nicht selten ist beispielsweise versteckter Schimmel, der hinter sperrigen Möbeln oder auch unter Fußbodenbelägen wächst, Auslöser für allergische Reaktionen, die neben der Haut auch die Atemwege betreffen können.

Neben den auftretenden Atemwegsbeschwerden können auch weitere Symptome, die oft zugleich auftreten, mit Schimmelsporen in der Luft in Verbindung gebracht werden. Dazu zählen neben Schnupfen, brennenden Augen und Magen- und Darmbeschwerden auch Schlafstörungen, häufige Kopfschmerzen und Hautreaktionen. Spätestens dann, wenn eines oder mehrere dieser Symptome gleichzeitig mit einer Verschlimmerung des Asthmas auftritt, sollte sichergestellt werden, ob sich Schimmel in der Wohnung beziehungsweise Schimmelsporen in der Luft befinden.

Was sind Folgen von Schimmel für Asthmatiker?

Halten sich Menschen dauerhaft in Räumen auf, in denen Schimmelsporen in der Luft lauern, kann dies zu einer extremen Verschlechterung des Krankheitsbildes führen. Doch auch schon kürzere Aufenthalte in belasteten Räumen können zu Problemen führen. Fällt auf, dass Asthmatiker stark reagieren, wenn sie sich in bestimmten Räumen aufhalten, sollte dringend reagiert und ein Schimmelbefall ausgeschlossen werden. Dabei gilt es auch zu beachten, dass sich Schimmelsporen in der Luft keineswegs nur in einem Raum befinden können. Auch wenn in den weiteren Räumen bisher keine Anzeichen für Schimmel zu finden sind, sollte Ausschau nach Schimmelflecken gehalten und gegebenenfalls ein Raumluft-Schimmeltest durchgeführt werden. Auch Matratzen und Stoffe im Allgemeinen sowie Möbel können Schimmel aufweisen. Daher sollte auch hier genau kontrolliert und gegebenenfalls professionell gegen einen Schimmelbefall vorgegangen werden.

Schimmel testen lassen – zu Ihrer Sicherheit

Gerade dann, wenn sich im Haushalt Menschen befinden, die an einer Immunschwäche oder einer Atemwegserkrankung leiden, ist besondere Vorsicht geboten. Sind diese Menschen Schimmelsporen in der Luft ausgesetzt, können sich die Symptome der Erkrankung stark verschlechtern. Auch ältere Menschen, Babys und Kleinkinder sollten sich nicht zu lange in mit Schimmel belasteten Räumen aufhalten. Doch auch ansonsten gesunde, junge Menschen können unter gesundheitlichen Reaktionen leiden, die durch Schimmel ausgelöst werden – wie etwa Schlafproblemen, Juckreiz oder Kopfschmerzen. Aus diesem Grund ist bei einem  Verdacht auf Schimmel in der Wohnung sinnvoll, eine Schimmelprobe analysieren zu lassen und sicher zu gehen, ob Hausschimmel der Auslöser des Problems sein kann. So bietet sich bei Schimmelflecken ein Oberflächentest auf Schimmel oder auch ein Raumluft-Schimmeltest, etwa bei auffälligem Schimmelgeruch, an.

Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.