alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Schimmelpilze- und Arten

Hausschimmel in der Wohnung - Welche Schimmelpilze gibt es?

Wie viele Schimmelpilzarten es tatsächlich gibt, kann bisher nur geschätzt werden. Klar ist jedoch, dass es unzählige Schimmelarten gibt, die sich weltweit und oftmals vom Menschen kaum beachtet ausbreiten. Hierzulande sind jedoch vor allem der Schwarzschimmel, sowie der grüne und weiße Schimmel verbreitet und werden häufig in Wohnungen zum Problem. Denn Schimmelpilze können mitunter für Schäden an der Bausubstanz von Gebäuden verantwortlich sein, haben zudem jedoch vor allem auf die Gesundheit der Bewohner negative Auswirkungen, wenn diese den Schimmelsporen längere Zeit ausgesetzt sind.

Welche Schimmelpilze treten häufig auf?

Grüner Schimmel, weißer Schimmel und schwarzer Schimmel sind die in Deutschland am häufigsten in Wohnräumen angesiedelten Schimmelpilzarten. Doch auch andere Schimmelarten sind nicht automatisch auszuschließen. Daher sollte, um dem Schimmel gezielt entgegenwirken zu können, ein Schimmeltest für Oberflächen Klarheit bringen.

Der grüne Schimmel zählt zu den am weitesten verbreiteten Schimmelarten und ist häufig an Wänden vorzufinden. Zwar gilt der grüne Schimmel als weniger gesundheitsschädlich als andere Schimmelpilzarten, sollte jedoch nicht ignoriert werden. Weit weniger häufig verbreitet sich in Deutschland der gelbe Schimmel an der Wand. Sollte sich dieser jedoch ansiedeln, muss zügig gehandelt werden, da er als besonders gefährlich für die Gesundheit gilt. Weißer Schimmel vermehrt sich oftmals lange Zeit, ohne erkannt zu werden. Gesundheitlich kann er jedoch zu Symptomen wie gereizten Schleimhäuten führen und sich nach einiger Zeit zu einem Schwarzschimmel weiterentwickeln. Besonders häufig für Atemwegserkrankungen verantwortlich ist der rote Schimmel, der vor allem an Tapeten gute Ausbreitungsbedingungen vorfindet. Schwarzer Schimmel gilt als überaus widerstandsfähig und breitet sich zügig aus. Seine Sporen sind für Menschen und Tiere giftig und nicht selten für mitunter sogar chronisch werdende Erkrankungen der Atemwege oder Allergien verantwortlich.

Wie kann ich Schimmelpilze unterscheiden?

Die unterschiedlichen Schimmelpilzarten werden in der Regel anhand ihres Wachstums, ihrer Struktur und ihrer Färbung unterschieden. Um mit Sicherheit zu sagen, um welche Schimmelart es sich handelt, bieten sich Schimmelanalysen an. Auf diese Weise können beispielsweise Oberflächen auf Schimmelpilz getestet werden oder auch ermittelt werden, ob sich Schimmelsporen in der Raumluft nachweisen lassen.

Wie verbreitet sich Schimmel?

Schimmelpilze sind überaus robust. Sie können auch dann sehr lange überleben, wenn sie ungünstigen Bedingungen trotzen müssen. Um sich jedoch zu vermehren, benötigen sie Feuchtigkeit. Sind die Bedingungen ausreichend, bildet sich das für Schimmelpilze typische Myzel aus, ein Geflecht aus Fäden. Innerhalb kurzer Zeit kann der Schimmelpilz dann erheblich wachsen und sich ausbreiten. Auch wenn ein Schimmelpilz in seiner Umgebung nur wenig Nährstoffe findet, kann er sich bei ausreichender Feuchtigkeit vermehren. Denn der Schimmelpilz bezieht allein schon aus der Raumluft ausreichend Staub und Mikroorganismen, um sich vermehren zu können. Dies macht den Schimmelpilz in der Wohnung zu einem überaus hartnäckigen Problem, dem gerade bei größerem Befall professionell entgegengetreten werden muss.

Schimmelpilze beim ersten Anzeichen testen

Tritt der typische Schimmelgeruch auf oder zeigen sich Schimmelflecken an den Wänden oder Einrichtungsgegenständen, sollte gehandelt werden. Je länger Sie den giftigen Schimmelsporen ausgesetzt sind, desto gefährlicher sind diese für die Gesundheit. Um herauszufinden, wie Sie am besten gegen den Schimmel in der Wohnung vorgehen, ist es nicht unwichtig herauszufinden, um welche Schimmelpilzart es sich handelt. Dies lässt sich leicht anhand einer Schimmelanalyse feststellen. Auf diese Weise können Sie Schimmelproben analysieren lassen oder auch die Raumluft auf Schimmelsporen testen.

Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.