alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Wie entsteht Schimmel?

Wie entsteht Schimmel in der Wohnung?

Schimmel in der Wohnung ist in jedem Fall unerwünscht. Dennoch breitet er sich schnell aus, sobald er sich angesiedelt hat. Denn Tapeten, Holzmöbel und viele andere bei Schimmel beliebte Stellen im Haus bieten dem Schimmelpilz ideale Voraussetzungen. Schimmelsporen sind in unserer Umgebungsluft allgegenwärtig, daher lässt es sich nur schwer vermeiden, dass sie sich auch in den Wohnräumen wiederfinden. Entsteht jedoch ein Schimmelpilzbefall an den Wänden oder Möbeln, kann dies eine ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit bedeuten. Denn die Sporen, die der Schimmel an die Umgebungsluft abgibt, sind in vielen Fällen giftig für den Menschen. Daher sollte der Schimmelbildung entgegengewirkt werden, was vor allem bedeutet, auf richtiges Heizen und Lüften der Wohnräume zu achten. Denn Hausschimmel entsteht vor allem dann, wenn kein ausreichender Luftaustausch stattfindet oder auch Baumängel seine Ausbreitung begünstigen. 

Schimmel durch falsches Lüften

Werden Räume bewohnt, entsteht automatisch Luftfeuchtigkeit. So verdunsten beispielsweise in einem Haushalt mit vier Personen etwa zwölf Liter Wasser täglich. Damit diese Feuchtigkeit abziehen kann, ist richtiges Lüften entscheidend. Denn steigt die Luftfeuchtigkeit, entsteht Nässe, die sich vor allem an kühlen Flächen, wie etwa Außenwänden oder Fenstern, absetzt und die Schimmelbildung begünstigt. Korrektes und regelmäßiges Lüften ist dementsprechend ein wichtiger Aspekt, um der Entstehung von Schimmel an der Wand oder an Möbeln entgegenzuwirken. Daher wird empfohlen, in den kalten Wintermonaten mindestens zwei Mal täglich etwa zehn Minuten gründlich stoßzulüften. In den warmen Sommermonaten wird zudem empfohlen, das Lüften auf die kühlen Morgenstunden zu legen und auf mindestens 20 Minuten auszuweiten, denn tagsüber nimmt die Luftfeuchtigkeit, die nach Möglichkeit nicht in die Räume gelangen sollte, zu. In jedem Fall wird zu einem regelmäßigen Luftaustausch geraten, insbesondere in Räumen, die über eine hohe Luftfeuchtigkeit verfügen, wie etwa das Badezimmer.

Schimmel durch falsches Heizen

Gleichmäßiges Heizen und eine möglichst konstante Temperatur in den Räumen zu halten, ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt, um Schimmelbildung entgegen zu wirken. Kühlen Räume aus, setzt sich Feuchtigkeit aus der Luft an kalten Flächen ab und es entsteht schnell Schimmel an den Wänden oder Möbeln. So wird für Wohnräume im Winter eine Temperatur zwischen 20 und 23 Grad empfohlen, Schlafräume können etwas kühler gehalten werden, sollten aber die 16 Grad-Marke nicht dauerhaft unterschreiten.

Schimmel durch Wärmebrücken oder Isolationsfehler

Baumängel oder feuchte Wände durch Dach- oder Wasserschäden sind ebenfalls typische Ursachen für die Bildung von Schimmel an den Wänden. Überall dort, wo Feuchtigkeit entsteht, können die Voraussetzungen für die Schimmelbildung ideal sein. Insbesondere Dämmungen und Isolierungen sollten daher fachgerecht installiert werden, um keine Brutstätte für Schimmelpilz zu werden. Auch Wärmebrücken, wie etwa Rollladenkästen, sind nicht selten Ausgangspunkte für Schimmel in Wohnungen und sollten daher regelmäßig kontrolliert und Isolierungen bei Bedarf erneuert werden.

Schimmelflecken oder Schimmelgeruch? Bei Verdacht, unbedingt auf Schimmel testen lassen!

Schimmel in der Wohnung kann die Gesundheit der Bewohner langfristig schädigen. Daher sollte einem Verdacht auf Schimmel an den Wänden unbedingt nachgegangen werden. Ein Schimmeltest für zuhause ermöglicht es, Schimmelsporen in der Luft nachzuweisen oder auch Schimmelproben von Oberflächen analysieren zu lassen, wenn beispielsweise Schimmelflecken auffallen.

Schimmel-Selbsttest-Raumluft
SELBSTTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(1102+)
Ideal, um eine erste grobe Einschätzung über den Belastungsgrad der Raumluft zu erhalten. Mit Hilfe des Schimmelratgebers werten Sie die Proben schnell, einfach und sehr preiswert selbst aus.
39,00 EUR
19,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.