alt f. verbraucherschutz
Ausgezeichnet.org
asfasfasf ALT
Siegel beste webseite
Wir testen für Ihre Gesundheit.

Über 100.000 Kunden! Wir sagen DANKE als Ihre Nummer eins für Wohnraumgesundheit im Internet! Aus diesem Grund gibt es jetzt für kurze Zeit KOSTENLOSEN Rückversand und
-20% auf die Wasseranalyse PLUS

Schimmeltest online bestellen

Gelber Schimmel

Gelber Schimmel: So erkennen Sie gelben Schimmel in der Wohnung

Gelbfärbungen können bei verschiedene Hausschimmelarten auftreten. Die in Deutschland am häufigsten auftretende gelbe Schimmelart ist der Aspergillus flavus. Gelber Schimmel wird nicht selten zunächst mit Pollen verwechselt, insbesondere wenn die typischen gelben Flecken auf Haushaltsoberflächen entstehen. Allerdings sollte ein möglicher gelber Schimmel nicht ignoriert werden. Denn auch wenn er hierzulande vergleichsweise selten auftritt, kann er eine Gefahr für die Gesundheit bedeuten oder sich zu gesundheitsschädigendem Schwarzschimmel weiterentwickeln.

Was ist gelber Schimmel?

Gelber Schimmel wird in der Wohnung oder auch in Kellern und auf Dachböden oftmals zunächst gar nicht wahrgenommen. Grüner oder schwarzer Schimmel sind deutlich auffälliger und ziehen eher die Aufmerksamkeit der Bewohner auf sich. Allerdings ist gelber Schimmel in der Wohnung nicht minder gefährlich und sollte daher ebenso dringlich bekämpft werden. Optisch zeigt sich gelber Schimmel meist in Ocker oder bräunlicher Färbung und wird daher häufig zunächst als Verfärbung, etwa durch Nikotin, abgetan. Die verschiedenen Arten des gelben Schimmels können zudem unterschiedliche Konsistenten aufweisen – von staubig gelb bis hin zum sogenannten Schleimpilz, der durch seine gallertartige Textur auffällt.

Wie entsteht gelber Schimmel?

Der gelbe Schimmel ist nicht in Deutschland heimisch und hat dank der hier üblichen hohen Hygienestandards einen eher schweren Stand. Er ist daher im Vergleich zu beispielsweise dem schwarzen Schimmel eher selten anzutreffen. Dennoch kann er, genau wie die meisten anderen Schimmelarten, auch in unseren Wohnungen lauern. Er setzt sich mit Vorliebe in kühlen, feuchten Ecken sowie an Baumwollstoffen oder Polstermöbeln ab. Allerdings zeigen sich die verschiedenen Arten des gelben Schimmels nicht unbedingt wählerisch und die Vorlieben variieren je Schimmelart. So ist er beispielsweise auch häufig an Holz, in Teppichen, Trockenbauwänden oder auch in Klimaanlagen zu finden und breitet sich auch dann problemlos weiter aus, wenn das Nahrungsangebot eher spärlich ist. Denn auch der gelbe Schimmel benötigt zum Überleben lediglich Feuchtigkeit und zieht seine Nährstoffe zur Not aus der Raumluft, die in der Regel ausreichend Mikroorganismen bietet.

Wie wirkt gelber Schimmel auf den menschlichen Körper?

Gelbschimmel an den Wänden kann wie die meisten Schimmelarten überaus gesundheitsschädlich sein. Im Zuge seines Stoffwechsels gibt der Gelbschimmel den giftigen Stoff Aflatoxin an die Raumluft ab, was ihn zu einer deutlichen Gefahr für die Bewohner der Räume macht, in denen ein Schimmelbefall auftritt. So können mitunter allergische Reaktionen auftreten, sowie Erkrankungen der Atemwege. Auch Leberkrebs und Herzversagen werden mitunter mit einem Schimmelbefall der Wohnräume in Verbindung gebracht – insbesondere dann, wenn die Bewohner den Schimmelsporen in der Raumluft über einen längeren Zeitraum ausgesetzt sind. Sollten Schimmelflecken oder ein Schimmelgeruch auffallen, ist ein Zusammenhang mit möglichen Symptomen daher prinzipiell möglich und sollte von einem Arzt beobachtet werden. Hier ist es nützlich genau sagen zu können, um welche Schimmelart es sich handelt. Ein Schimmeltest für Oberflächen oder auch eine Analyse der Raumluft auf Schimmelsporen bietet sich dazu an.

Sichergehen und gezielt reagieren: Gelben Schimmel testen lassen

Ob es sich um gelben Schimmel oder eine andere Schimmelart handelt, ist im Prinzip zweitrangig. Denn generell gilt: Hausschimmel ist kein gutes Zeichen. Um den Schimmel jedoch gezielt bekämpfen zu können, kann die Schimmelart eine wichtige Information sein.

Um herauszufinden, ob es sich tatsächlich um einen Schimmelpilz in den Wohnräumen, im Keller oder auf dem Dachboden handelt, sollte daher bei auffälligem Schimmelgeruch oder wenn Schimmelflecken sichtbar werden nicht lange gezögert werden. Ein Schimmeltest für zuhause gibt Sicherheit. Denn auf diese Weise können Sie mit wenig Aufwand eine Probe auf Schimmel testen oder auch die Raumluft auf Schimmelsporen analysieren lassen. Mit Hilfe dieser Informationen lässt sich der potenzielle Schimmel gezielt und langfristig bekämpfen.

Schimmel-Labortest-Raumluft
LABORTEST
RAUMLUFT
sofort lieferbar
(420+)
Dieser Labortest zeigt Ihnen auf, ob und wie stark Ihre Luft möglicherweise durch Schimmelsporen belastet ist. Dieser Test empfiehlt sich, wenn Sie Schimmel vermuten, diesen allerdings nicht sehen können.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labortest-Oberflächen
LABORTEST
FLÄCHEN und WÄNDE
sofort lieferbar
(89+)
Der richtige Test, für sichtbaren Schimmel, z.B. an der Wand. Mit Hilfe des Test-Sets senden Sie uns eine kleine Probe der betroffenen Stelle ins Labor. Wir analysieren die Art, die Schwere des Befalls und mögliche Ursache.
79,00 EUR
49,90 EUR
inkl. 19% MwSt.
Schimmel-Labor-Kompletttest
LABORTEST
KOMPLETT
sofort lieferbar
(71+)
Der Komplett-Test lässt keine Fragen offen und ist am beliebtesten bei unseren Kunden. Der umfassende Laborbefund kann Sachverständigen, Ärzten und Heilpraktikern vorgelegt werden und beim Aufklären von gesundheitlichen Fragen unterstützen.
128,00 EUR
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt.