Hohe Trinkwasserqualität – in Deutschland und in Zukunft weltweit

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema, das nicht nur in Deutschland kontrovers diskutiert wird, sondern weltweit. Denn anders als in Deutschland, wo eine hohe Trinkwasserqualität Standard ist, leiden Menschen in vielen Teilen der Welt nach wie vor unter Umweltbelastungen und den Folgen starker Umweltverschmutzung. Doch auch wenn in Deutschland keine solche Not herrscht und die hohe Trinkwasserqualität stets eingehalten wird, sorgt dieses Thema hierzulande für Gesprächsstoff. Denn auch hier sind Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit Aspekte, die für die anhaltende Trinkwasserqualität unumgänglich sind. …Weiterlesen

Pestizide im Wasser

Pestizide im Wasser – der große internationale Streit um Glyphosat und Co.

Seit Monaten ist das Thema Pestizide im Wasser ein Auslöser für Debatten. Dabei geht es nicht nur um die Frage, wie umfangreich die Probleme durch Pestizide im Wasser tatsächlich sind, sondern auch darum, wie weitreichend die teils giftigen Stoffe in Böden oder auch Lebensmitteln unsere Gesundheit belasten. In der EU wurde nun vorerst die Wiederzulassung des im Fokus stehenden Pestizids Glyphosat bis Ende 2017 erwirkt – bis auf weiteres, denn die Untersuchungen zu den tatsächlichen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit sowie die Umwelt laufen auf Hochtouren. …Weiterlesen

Glyphosat im Wasser

Die unsichtbare Gefahr für die Gesundheit: Glyphosat im Wasser

Die Verwendung von Glyphosat steht derzeit in den Medien sowie in der Politik stark unter Beschuss. Der Unkrautvernichter wird seit den 1970er Jahren mehr als großzügig zur Schadpflanzenbekämpfung in der Agrarwirtschaft eingesetzt, doch nun steht er stark in der Kritik, denn vor allem Glyphosat im Wasser und den Nahrungsmitteln ist ein scheinbar größerer Gefahrenfaktor für die Gesundheit, als bisher angenommen. …Weiterlesen

Wasser aus Plastikflaschen - das spricht dagegen

Aus Liebe zur Umwelt: Leitungswasser statt Wasser aus Plastikflaschen

Wasser aus Plastikflaschen anstatt einfach den Hahn aufzudrehen? Kisten und Sixpacks schleppen, statt das Wasser zu nutzen, das bis in die eigenen vier Wände geliefert wird? Pfandflaschen zurück in den Laden bringen und nicht zuletzt dadurch deutlich mehr finanziellen Aufwand betreiben? Warum eigentlich so umständlich, wo doch hochwertiges Wasser aus unseren Leitungen fließt? …Weiterlesen

Trinkwasserqualität in den USA

Trinkwasserqualität in den USA: Nach Affäre um Trinkwasser in Flint weitere Gemeinde betroffen.

Wie es zum Teil um die Trinkwasserqualität in den USA bestellt ist, zeigt nicht nur die Affäre um das Trinkwasser in Flint. Akut kommt ein weiterer Fall ähnlichem Ausmaßes ans Licht, der die Trinkwasserqualität in den USA betrifft. Auch hier handelt es sich um schwere Belastungen des Wassers durch Blei. Der Ort Sebring im mittleren Westen der USA muss sich momentan mit ähnlichen Problemen auseinander setzen wie die Gemeinde Flint. In Sebring blieben auf Anordnung der zuständigen Umweltschutzbehörde des Staats Ohio, kurz OEPA, am Montag alle Schulen des Ortes geschlossen. Der Grund: Wasseranalysen zeigten in einigen Häusern sowie einer Schule eine gefährliche Belastung durch Blei im Trinkwasser. …Weiterlesen

Trinkwasser in Flint

Trinkwasser in Flint verseucht – Notstand ausgerufen

Trinkwasser in Flint – ein nicht nur in den amerikanischen Medien heiß diskutiertes Thema. Im amerikanischen Flint, Michigan, wurde nun wahr, was ein jeder stets befürchtet: Das Trinkwasser, das den Bewohnern zur Verfügung gestellt wird, ist ungenießbar. Tatsächlich ist dies sogar schon seit über einem Jahr der Fall und die ersten gesundheitlichen Auffälligkeiten traten längst auf. Wasser, das zuerst nur schmutzig war, ist seit geraumer Zeit durchaus gefährlich – vor allem für Babys und Kleinkinder. Hautausschläge, Übelkeit, Haarausfall – nur einige der Beschwerden, die auf die Verunreinigung mit Blei zurückzuführen sind, die auch das Trinkwasser in Flint aufweist. Nun reagierte Washington und rief den Notstand aus. …Weiterlesen

Medikamentenrückstände – EU will bessere Wasseraufbereitung

Medikamentenrückstände im Trinkwasser sollen nach den Vorstellungen der EU in Zukunft noch stärker bekämpft werden. Dazu müssten die Klärwerke das Wasser künftig noch besser reinigen. In Oberberg stellen sich die Zuständigen aktuell den Forderungen der EU und beratschlagen über die Möglichkeiten und Optionen, um Medikamentenrückstände künftig besser herausfiltern zu können. …Weiterlesen

Wasserknappheit geht uns alle an

Wasserknappheit: Trinkwasser schätzen lernen

Im aktuellen World Water Development Report 2015 der Vereinten Nationen sprechen Experten klar aus, was lange befürchtet wurde: Damit die Bedürfnisse der Weltbevölkerung auch auf lange Sicht gestillt werden können, müssen die Menschen sowohl in der Nutzung als auch der Verwaltung und Aufteilung der zur Verfügung stehenden Ressourcen umdenken.

Wird der bisherige Umgang mit dem kostbaren Gut „Wasser“ nicht sehr bald überdacht, ist mit einer Trinkwasser-Knappheit zu rechnen. Am schlimmsten wird es wieder einmal die Länder treffen, die schon jetzt vergleichsweise wenig Wasser zur Verfügung haben.

Die Neubildung des Grundwassers ist die Voraussetzung dafür, dass die Bevölkerung stets Wasser zur Verfügung hat. In diesem Kreislauf entsteht jedoch eine Lücke, die schon 2030 derartige Ausmaße annehmen kann, die viele Menschen in die Wasserarmut stürzen werden.

…Weiterlesen