Glyphosat im Trinkwasser: Ist Ihr Wasser mit dem Pestizid belastet?

Glyphosat im Trinkwasser

Glyphosat ist aktuell ein kontrovers diskutiertes Thema in den Medien, der Politik und auch der Agrarwirtschaft sowie vor allem im Umweltschutz. Das Pestizid wird in der Landwirtschaft zur Unkrautbekämpfung verwendet und zählt zu den am häufigsten genutzten Pflanzenschutzmitteln. Doch Glyphosat im Trinkwasser kann unter Umständen immense Folgen für die Gesundheit haben, so dass die Auswirkungen des Pflanzenschutzmittels aktuell genauer untersucht werden.

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel der Welt. Treten hier Belastungen oder Verunreinigungen auf, kann die Gesundheit enormen Schaden nehmen. Besonders gefährdet sind Babys und Kleinkinder sowie immungeschwächte Menschen. Doch auch für den gesunden Trinkwasserfreund können langfristige Folgen auftreten, wenn die Grenzwerte für Schwermetalle, Bakterien oder auch Pflanzenschutzmittel im Leitungswasser dauerhaft überschritten werden.

Da im Bezug auf Glyphosat im Wasser und die Auswirkungen auf die Gesundheit aktuell noch wenig Klarheit herrscht, jedoch die toxische Wirkung auf den Organismus ganz klar auszumachen ist, fassen wir in diesem Artikel sowie den in Kürze folgenden Beiträgen zum Thema die wichtigsten Informationen zusammen, um Ihnen einen Überblick über das tatsächliche Gefahrenpotenzial von Glyphosat im Trinkwasser zu bieten. Zudem erfahren Sie, wie Sie sich und Ihre Familie schützen können, um auch weiterhin sorglos Ihr Leitungswasser genießen zu können.

 

Glyphosat im Trinkwasser – wie kommt das Gift in unser Wasser?

glyphosat im trinkwasser

Glyphosat im Trinkwasser: Pflanzenschutzmittel sind die Ursache

Das Pestizid Glyphosat zählt zu den am häufigsten zum Einsatz kommenden Mitteln zum Schutz vor Unkraut in der Landwirtschaft. Auf diesem Wege gelangt es nicht nur an die angebauten Lebensmittel, sondern auch ins Grund- und Flächenwasser. Wird dieses zu Trinkwasser aufbereitet, findet sich darin unter Umständen Glyphosat.

 

Welche Auswirkungen hat Glyphosat im Trinkwasser auf die Gesundheit?

Glyphosat im Wasser wird von Medizinern stark diskutiert. Klare Nachweise gibt es bisher nicht, jedoch wird Glyphosat im Trinkwasser mit starken gesundheitlichen Beeinträchtigungen in Zusammenhang gebracht. Auch wenn bisher keine hieb- und stichfesten Nachweise erbracht werden konnten deuten verschiedene großangelegte Studien renommierter Labore darauf hin, dass etwa Fehlbildungen bei Babys und Fehlgeburten mit der Aufnahme von Glyphosat im Trinkwasser oder durch Lebensmittel in Verbindung stehen. Zwar herrscht noch eine gewisse Uneinigkeit in Expertenkreisen, jedoch deutet Vieles auf die toxische Wirkung des Pestizids auf den menschlichen Organismus hin. Auch steht im Raum, dass Glyphosat im Wasser oder der Nahrung krebserregend wirken kann.

 

Welche Grenzwerte für Glyphosat im Trinkwasser sieht die Trinkwasserverordnung vor?

Die Trinkwasserverordnung sieht für verschiedene gefährliche Stoffe Grenzwerte vor, die nicht überschritten werden dürfen. Dazu zählen neben Grenzwerten für Schwermetalle und Bakterien auch Pflanzenschutzmittel. Dementsprechend darf die Konzentration von Glyphosat im Trinkwasser den vorgeschriebenen Grenzwert von 0,5 µg/l nicht überschreiten.

 

Glyphosat im Trinkwasser – vor allem Eltern sollten ihr Wasser testen lassen!

Aufgrund der noch ungewissen Auswirkungen von Glyphosat im Trinkwasser auf die Entwicklung ungeborener Babys sowie die Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern sollten Eltern sowie Schwangere sicher gehen, dass der Grenzwert für Glyphosat im Trinkwasser nicht überschritten wird.

Auch für immungeschwächte Menschen ist die Analyse auf Glyphosat im Trinkwasser zu empfehlen. Trotzdem können auch für gesunde Menschen gesundheitliche Folgen nicht ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema, zu den Hintergründen und Fakten rund um Glyphosat, erfahren Sie beispielsweise in unserem Beitrag „Die unsichtbare Gefahr für die Gesundheit: Glyphosat im Wasser“ oder direkt im IVARIO-Shop.

Erfahren Sie mehr: Weitere Informationen zum Thema fassen wir in Kürze kompakt und verständlich für Sie zusammen. Lesen Sie dann unter anderem mehr über die besondere Gefahr durch Glyphosat im Trinkwasser für Brunnenbetreiber sowie detailliertere Fakten zu den aktuellsten Studien zum Thema.

Hinterlasse einen Kommentar